Du bist hier: sportalis  >  artikel  >  Ugly Dance

25.09.2011: Sportartenvorstellung

Ugly Dance

Im Tanzsport gelten Rhythmusgefühl, Anmut, Ausdrucksstärke und Harmonie zwischen den Partnern und eine perfekt einstudierte Choreographie weitläufig als Kennzeichen für eine gelungen Darbietung. Der Begriff Ugly Dance beinhaltet auf den ersten Blick diese Eigenschaften nicht unbedingt.

Und auch wer genauer hinterfragt, wird die sonst so charakteristischen Punkte, um eine hohe Wertung durch eine Jury oder die Anerkennung von Fans zu erhalten, nicht finden. Beim Ugly Dance kommt es nämlich genau darauf an, diesen Punkten keine besondere Berücksichtigung zu schenken. Die Teilnehmer sollen zeigen, was sie nicht können: Tanzen. Hier heißt es, Bühne frei für spezielle Talente, denn beim Ugly Dance darf und soll bewusst hässlich getanzt werden, denn es wird keine Eleganz oder der Ansatz von Rhythmusgefühl erwartet.

Ugly Dance - Selbstironie ist gefragt

Die Geschichte des Ugly Dance führt uns zurück ins Jahr 1998. Dies war der Anfang einer kleinen Party, bei der bewusst schlechte Tanzvorführungen dargeboten wurden. Seit dieser Geburtsstunde hat sich die Szene ein wenig verselbständigt und weiter und weiter entwickelt. Ugly Dance wurde nicht mehr nur auf Partys getanzt, sondern fand auch den Einzug ins Internet. In Videos stellen die Ugly Dance Künstler ihre einstudierten Tanzschritte dem begeisterten und grinsenden Publikum vor. Ganz im Gegensatz zu den perfekten Bewegungen, der aus MTV und Viva bekannten Musikvideos der Stars, legt man hier den Schwerpunkt auf eine Persiflage, Ugly Dancing eben.
Bestimmte Tanzbewegungen werden sehr extrem dargestellt, ins lächerliche gezogen und natürlich mit der nötigen Portion Selbstironie dargeboten. Dies zeigt, dass nicht einfach nur schlecht drauf losgetanzt wird, denn das ist gar nicht so einfach, wie man vielleicht denken könnte. Eine gute Beobachtungsgabe und eine entsprechende Umsetzung der perfekten Choreographie ins Ugly Dance, verbunden mit der gekonnten Missachtung des Takts, ist der Schlüssel zum Erfolg.
Eine möglichst alberne Verkleidung rundet das Kunstwerk des Ugly Dance ab. Ob toupierte, gefärbte Haare, Leggins und geschmacklose Shirts, es ist fast alles erlaubt und gewünscht, was nicht gut aussieht. Wer hier schon nicht das Wohlgefallen der Jury auf sich zieht, hat schlechte Karten und fehlende Punkte.
Bei einer Ugly Dance Vorführung muss als Bewertungskriterium eine Choreographie erkennbar sein. Weitere Punkte gibt es ebenso durch die Auswahl besonders schlechter Musik, gerne auch in schlechter Qualität. Als wirklich geglückte Aufführung wird bezeichnet, wenn der Zuschauer schon praktisch nicht mehr hinschauen möchte.

Höhepunkt der Ugly Dance Szene

Den Höhepunkt findet Ugly Dance in der Ausrichtung des World Cups, der 2010 bereits schon das zweite Mal in Hamburg stattfand. Die Konkurrenz beim Ugly Dance Worldcup war allerdings nicht allzu groß und bisher auch nicht allzu international.
Frei nach dem Motto: Je schlechter, desto besser, stritten zehn Teams aus Deutschland, Luxemburg und der Schweiz um den begehrten Titel. Tatkräftig unterstützt wurden die Wettkämpfer durch mehrere hundert Zuschauer, die teils selbst in Ugly Dance Kostümen anwesend waren.
Die Gewinner dürfen sich dann mit ein wenig Sarkasmus wirklich als der schlechteste Tanzakt der Welt bezeichnen.

Ugly Dance des Deutschen Team aus Neukirchen bei den World Ugly Cup

Ugly Dance auf dem Weg zu internationaler Anerkennung?

Ugly Dance findet allerdings mittlerweile auch ein breiteres, internationales Publikum. So sieht man auf den gängigen Internetvideoplattformen mittlerweile Beiträge aus aller Herren Länder. Ugly Dance kommt allerdings nicht ganz ohne Regeln aus, diese werden jedoch auch nicht, wer hätte es gedacht, allzu ernst genommen.
Beim Ugly Dance Video sollten nicht mehr als vier Teilnehmer zu sehen sein, aber mindestens zwei. Auf Schnitte im Video gilt es weitestgehend zu verzichten.
Die Videos dienen bisher auch zur Bewerbung des World Cups. Wer die Ugly Dance Schuhe anziehen möchte, sollte seinen Camcorder ebenso bereitstellen.
Eine Jury wählt dann die Finalisten anhand der Videos aus, damit diese in einem realen Wettkampf den Gewinner unter sich ausmachen können. Ab 2011 wird expandiert. Denn dann gibt es zusätzliche Ugly Dance Vorauswahlwettkämpfe in unterschiedlichen Metropolen.

Benutzer Anmeldung

 

Passwort vergessen?